FlatPress My FlatPress blog FlatPress Admin 2020 2020-08-11T10:04:00+00:00 Admin ~/ Stempelset Spiel & Spass - Kartensäckchen ~/?x=entry:entry200810-191806 2020-08-10T19:18:06+00:00 2020-08-10T19:18:06+00:00

Ich hatte noch nie so schnell meine Projekte fertig, als für diese Woche.
Spiel & Spass heißt es dieser Woche.
Das Stempelset dazu findet ihr auf Seite 28 im Jahreskatalog.

Spiel  Spas - Kartensckchen.jpeg

Das erste Projekt sind kleine Säckchen, die mir meine Mama mal schnell genäht hat. Sie hat auch super daran gedacht, einen fast glatten Stoff zu nehmen. Je glatter der Stoff ist, um so besser kommt der Stempel raus.
Es sind zwei kleine für Skat und ein größeres für Romé. Bestempelt habe ich die Säckchen in den Farben: Hummelgelb, Jade, Calypso, Marineblau und Flieder. Ich habe ich irgendwie am Designerpapier von letzter Woche erinnert.

Stempelset Nichts geht über - Cocktail Rezepte YouTube Video ~/?x=entry:entry200807-084722 2020-08-07T08:47:22+00:00 2020-08-07T08:47:22+00:00

Vor einiger Zeit hatten wir uns unsere Lieblingscocktails rausgeschrieben, allerdings ist das Heft beim letzten Cocktailmixabend im Alkohol ertrunken…
Lange Rede - kurzer Sinn, es musste ein neues Rezepteheft her, dass diesmal ein bisschen länger hält.
Was liegt da näher als einlaminierten. 
Ich habe so eine tolle A6 Größe gefunden und mich hingesetzt um die Rezepte noch einmal abzuschreiben.
Mit dem Buchbindering (den findet ihr bei den Bastelshops meistens in der Scrapbookabteilung) kann man das Rezept rausnehmen und hat dann nur eine Karte vor sich liegen. Danach kann man sie abwischen und wieder zu den anderen stecken. 
Aber wer mich kennt, der wird sich denken, dass mir das natürlich zu langweilig war. Es musste also ein Cover her …

Nichts geht ber - Cocktailrezepte 1.jpeg

Im Prinzip habe ich nichts anderes gemacht, als wenn ich eine Karte dekorieren würde. Nur habe ich diesmal nur auf Designerpapier dekoriert und auf den Farbkarton verzichtet. 
Wenn ihr es nachmachen wollt kann ich euch nur empfehlen, nicht zu dick zu werden und auch keine Dimensionals zu benutzten. Einfach damit es später beim laminieren flach bleibt.
Das Wort Cocktail habe ich als Hintergrundstempel genommen und es auf das Designerpapier  ”Jede Menge Muster” (JK S. 149/152490) gestempelt. 
Die drei Cocktailgläser habe ich wie bei der Einladung gestempelt und “ausgemalt”. Allerdings habe ich sie diesmal ausgeschnitten und auch hier wieder mich geärgert, dass es mit der Stanze schneller gewesen wäre. 
Ich hatte noch ein paar Bänderreste aus früheren Katalogen, die ganz gut von der Farbe gepasst haben, die habe ich dann noch um den Buchring geknotet.

Nichts geht ber - Cocktailrezepte 2.jpeg

Stempelset Nichts geht über - Einladung ~/?x=entry:entry200806-194449 2020-08-06T19:44:49+00:00 2020-08-06T19:44:49+00:00

Nichts geht ber - Einladung.jpeg

Das Stempelset in Kombi mit dem Designerpapier funktioniert übrigens super auch als Einladung.
Meine Karte hat die Maße 14,5 cm x 29 cm gefalzt bei 14,5 cm.
Der Aufleger in Flüsterweiss ist 13,5 cm x 13,5 cm und das Designerpapier 13 cm x 13 cm.
Mit den Stanzformen “Bestickte Rechtecke” (JK S. 183/151820) habe ich mir aus Farbkarton in Flüsterweiss ein Etikett ausgestanzt und dreimal das Cocktailglas darauf abgestempelt. Das tolle bei diesem Set ist ja, dass man nicht extra anmalen muss, es gibt auch dafür eine Stempel. Deshalb habe ich auch das gleich die Cocktails in drei verschiedenen Farben gestempelt.
Natürlich passend zum Designerpapier und mit dimensionale in die Mitte der Karte geklebt.
Mit den Stanzformen “Buchstabenmix” (JK S. 178/152706) habe ich das Wort “Einladung” und “Party” ebenfalls aus dem Designerpapier ausgestanzt, weil es aber so dünn war, habe ich es lieber mit Kleber aufgeklebt, statt mit Dimensionals zu erhöhen.

Stempelset Nichts geht über ... Kekse ~/?x=entry:entry200805-193642 2020-08-05T19:36:42+00:00 2020-08-05T19:36:42+00:00

KEKSE!!! Ich habe das Krümelmonster früher als Kind geliebt und habe immer noch die Stimme im Kopf, wenn er “Kekse” gebrüllt hat. Habt ihr euch nicht auch immer gefragt, warum er die Kekse so zerkrümelt und gar nichts im Mund landet??? Soviel zu den Problemen meiner Kindheit …

Nichts geht ber - Keksbeutel.jpeg
Superschnell verpackt sind meine Kekse die jetzt kommen und die lassen jedes Krümmelmonsterherz höher schlagen, denn man sieht schon beim Schenken, was sich darin befindet.
Ich habe hierfür die zwei tollen Zellophantüten benutzt, die wir im Sortiment haben.
Die schmaleren “Bedruckten Zellophantüten” (151412) sind im Jahreskatalog auf Seite 152 zu finden.
Die breiteren sind ein neues Produkt aus dem Minikatalog und heißen “Zellophantüten mit Boden Mosaikmuster” (MK S. 60/153509). Sie sind etwas breiter.
Für beide Tüten habe ich die neuen Tanzformen “Feiertagsetiketten” (MK S. 58/153570) benutzt. Ich habe sogar die gleiche Größe genommen nur einmal die lange Seite und einmal die kurze Seite gefalzt.
Für die Deko habe ich natürlich jede Menge Kekse aufgestempelt und ausgeschnitten. Die beiden Etiketten sind einmal “Bestickte Rechtecke” (JK S. 183/151820) und einmal wen wundert´s “Etiketten mit Stil” (JK S. 179/152886).
Ich muss übrigens wirklich sagen, in die Tüten geht ganz schön was rein!

Stempelset Nichts geht über - Pralinenschachtel ~/?x=entry:entry200804-193620 2020-08-04T19:36:20+00:00 2020-08-04T19:36:20+00:00

Ich liiiiiieeeeebe Schokolade, deshalb musste auf jeden Fall noch ein Projekt für Schokolade her.
Wenn ich an Weihnachten viel Zeit habe, mache ich für alle Pralinen selbst und verschenke dann kleine Beutelchen in dem ich sie bei Freunden und Nachbarn vor die Haustüren stelle. Leider hatte ich den letzten Jahren nicht wirklich viel Zeit. Mit diesen neuen Möglichkeiten, hätte ich jetzt echt wieder Lust auch den Inhalt wieder selbst zu machen und mir die Zeit zu nehmen.

Nichts geht ber - Pralinenschachtel.jpeg

Eine meiner Lieblingsschachteln im Jahreskatalog sind ja die Paper Pumpkin-Minischachteln (JK S. 152/153069). Die benutze ich im Gegensatz zu den Pizzaschachteln viel lieber und öfter. Für mich haben sie die perfekte Größe.
Ich habe euch ja schon gezeigt, wie man sie komplett mit Designerpapier umklebt. Heute zeige ich euch noch eine Variante …
Kennt ihr eigentlich die Schwammwalzen im Jahreskatalog auf Seite 147 (141714)? Damit könnt ihr schnell tolle Farbverläufe auf Papier bringen, oder eben Schachteln einfärben.
Einfach die Walze mehrfach und in eine Richtung über ein Stempelkissen rollen und dann auf der Schachtel (wohlgemerkt im umaufgebautem Zustand!!!) drüber rollen.
Je öfter ihr mit der Walze über das Papier geht, um so intensiver wird die Farbe auf eurem Projekt.
Ich habe hier auch versucht auf der einen Seite etwas heller zu bleiben, als auf der anderen.
Die Schachtel ist danach sofort einsetzbar und muss nicht groß trocknen. Ihr könnt sie danach sofort zusammenstecken. Dann fehlt nur noch die Deko.
Diesesmal habe ich mich für eine Banderole entschieden. Dafür habe ich ein Stück Farbkarton in Marineblau um die Schachtel gelegt, und kurz “angeknickt”, wo die Ecken/Kanten sich befinden. Danach mit einem Falzbein die Kanten richtig nachgefahren. Ein kleiner Tipp, bei einer Banderole immer den Papierstreifen um das Projekt legen und dann kleben. Nie separat von der Box kleben und versuchen sie dann darüber zu ziehen.
Da es sich beim Designerpapier ja um das 6”x6” handelt, reicht es nicht um ganz um die Schachtel zu kommen, aber unten auf dem Boden ist mir das egal, deshalb habe ich nur an den Seiten und oben geklebt und unten auf dem Boden mit einem Stück Marineblau verlängert.
Die Deko ist ähnlich wie bei den Aluboxen. Nur habe ich diesmal die Stanzform “So hübsch bestickt” benutzt.