30.09.2019

Stampin up! Designerpapier Herbstfreuden

Ich hatte ja schon letzte Woche mit dem Designerpapier Herbstfreuden gearbeitet, wollte euch aber nicht meine anderen Projekte vorenthalten. Ihr findet es im Herbst/Winterkatalog auf den Seiten 46-48.
Für Geschenke eignet sich eigentlich immer eine “kleine” Tüte. Aber diese hier, ist ein richtiges Raumwunder. Sie hat die Maße 9 x 18 cm und die Tiefe ist 5 cm. Ich habe sie mal wieder mit dem Tüten-Punchboard gemacht, einfach weil es für mich die “Ratz-Fatz”-Methode ist. Natürlich könnt ihr die auch einfach mit dem Falzbrett herstellen.

Herbstfreuden - Geschenktute.jpg
Dekoration und Spruch sind aus dem Stempelset “Alles Wunderbare”, dass es jetzt nicht mehr gibt.

Schokolade geht immer, deshalb habe ich immer einen Vorrat Schokoladen-Blechdosen im Laden. Mit einem schönen Einleger darin, ist sie ein super Mitbringsel oder aber auch ein Geldgeschenk.

Herbstfreuden - Schokoladenboxen.jpg
Auch hier habe ich wieder ältere Sets benutzt, weil ich einfach mal alle Reste verwerten wollte. (Eine Mammutaufgabe!!!)
Ich liebe zum Beispiel die Schrift aus dem Stempelset “Alles, was Freude macht” leider gibt es das nicht mehr, aber der Spruch ist für Schokolade super!
Vielleicht erkennt ihr es genauer, wenn ihr auf das Bild klickt und es euch vergrößert. Ich habe nämlich aus Pergamentpapier (JK S. 169) mit der Blätterzweig-Stanze noch ein paar transparente Blätter ausgestanzt und hinter den Spruch geklebt.

Herbstfreuden Schoki und Bonbons.jpg

Weitere Dosen/Boxen in Herbstfarben sind hier entstanden. Nochmal eine Schokibox und eine etwas kleinere, dafür höher Box die man super für Bonbons nehmen kann. Hier habe ich das Blatt aus dem Stanzformen Set: “Aus jeder Jahreszeit” verwendet. Ich liebe dieses Blatt, weil es so schön filigran ist. Sowas kann man wirklich nicht ausschneiden, da bin ich froh, meine “Biggi” zu haben.
Der Spruch “Süßes macht gute Laune” ist aus dem Set “Etiketten-Mix” im Herbst-Winter-Katalog auf Seite 56. Das Set kann man übrigens das ganze Jahr verwenden.

Wer jetzt denkt, ist ja alles ganz schön und gut, aber ich schreibe keine Herbstkarten und ich brauche auch keine Herbstgeschenke. Alles kein Problem. Ich habe mal überlegt, was man noch so mit dem Papier anfangen kann. Und entstanden sind u. a. zwei Babykarten:

Herbstfreuden Babykarten.jpg

Gerade dieses gepunktete Papier finde ich so schön für Babykarten. Klar habe ich mich hier wieder des Klischees Blau und Rosa bedient, aber ich glaube in grün würde so eine Karte auch richtig toll aussehen.
Ich habe Rauchblau und Kirschblüte genommen und das Stempelset “Im Babyglück” (JK S. 101). Gerade der Spruch ist endlich mal was neues als das immer wiederkehrende “Zur Geburt”. Außerdem mag ich es total, wenn man Schreibschrift und Druckschrift zusammenwürfelt.
Coloriert habe ich die Tiere mit einem Wassertankpinsel (Aqua Painter, JK S. 180) und der Farbe aus dem Stempelkissen. Ich drücke immer etwas Farbe direkt auf einen Acryl-Stempelblock und dann benutze ich ihn wie einen Farbkasten. Beim Fuchs habe ich die Lagenweise Ovale (JK S. 193) benutzt, bei den Häschen die Handstanze “Sonne”. Immer in der gleichen Farbe wie der Kartenrohling. Beim Colorieren mit Wasser nehme ich am Liebsten Aquarellpapier (JK S. 169).

Herbstfreuden Trauerkarten.jpg
Auch Trauerkarten braucht man leider ab und zu und obwohl ich sie nicht gerne mache, ist es natürlich schöner, wenn man das richtige Papier nimmt. Schwarz ist mir persönlich manchmal zu hart, deshalb habe ich hier die braune Variante gewählt. Das Holzoptikpapier finde ich dafür sehr gut geeignet.
Ich habe Granit als Kartenrohling benutzt und mit Espresso den Rand für das Designerpapier ausgeschnitten (0,5 cm größer als das DSP). Die Bäume sind aus dem Stempelset “Kraft der Natur” (JK S. 148/149) und die Zweige aus “Very Versailles” (JK S. 113).

Herbstfreuden - Set.jpg

Jasmin - 06:45 @ stempeln - kreativ sein, Geldgeschenke, Geburtstag, Karten, Geburt, Verpackungen, Geschenke, Herbst, Stampin´up Herbst/Winterkatalog | Kommentar hinzufügen